Orts- und Quartierüblichkeit

Gesetzliche Grundlage: VMWG 11 Abs. 1

Die Orts- und Quartierüblichkeit ist ein absoluter Mietzinsanpassungsgrund.

  • ist v.a. bei Altbauten massgebend und geht dort der Nettorenditeberechnung vor
  • setzt eine Übung voraus, welche mit mindestens fünf Vergleichsobjekten dargelegt werden muss, welche
    • sich an gleicher Lage befinden
    • gleich gross sind
    • gleiche Ausstattung besitzen
    • im gleichen Zustand sind
    • aus der gleichen Bauperiode stammen
  • sehr schwieriger Beweis

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts